Acrylfarben nicht verschwenden

erstellt am: 05.06.2021 | Kategorie(n): Malen und Basteln

Das Problem, das häufig auftritt wenn man mit Acrylfarben malt ist, das die Farbe eintrocknet. Sei es nun, weil man zu viel Farbe für eine Malphase auf die Palette gepackt hat, oder weil man vom Malen weg gerufen wird und die Farben dann auf der Palette eingetrocknet sind. Bei Aquarellfarben ist das so gesehen kein Problem, diese kann man mit etwas Wasser wieder verwenden, die Acrylfarbe allerdings bindet ab und ist fest wie Stein.

Fehlversuch der Feuchtpalette mit zu viel Wasser, so dass die Farbe verwässerte

Um dem entgegenzuwirken, gibt es sogenannte „Feuchtpaletten“. Allen gemeinsam ist ein hoher Preis. Um aber nicht auf den Komfort einer solchen Palette zu verzichten, gibt es die Möglichkeit sich selbst eine zu bauen. Dazu braucht es auch nicht wirklich viel.

Blog Beitrag Feuchtpalette Schwammtuch

Eine Plastik-Dose bzw. ein Gefäß, das fest verschlossen ist (dicht) und gut mit dem Pinsel oder dem Palettenmesser zu erreichen ist. Dann benötigt man einen Wasserspeicher und eine Membran die Wasser per Osmose durchlässt.

Feuchtpalette Membran Backpapier

Dinge die sich in jedem Haushalt finden lassen oder im gut sortierten „Discounter“ feil geboten werden. Meine Lösung sieht wie folgt aus. Aus einem Laden für günstige Produkte habe ich eine verschließbare Dose für 1 Euro gekauft. Mittels einem Schwammtuch, das ich auf die innere Größe dieser Dose zugeschnitten habe, kam ich zu meinem Wasserspeicher. Zuletzt griff ich auf Backpapier (obligatorisch mit Silikon beschichtet) zurück, um eine Membran zu haben, welche die Farbe davor bewahrt zu verwässern bzw. vom Schwammtuch aufgesaugt zu werden.

Feuchpalette funktioniert perfekt

Meine Konstruktion konnte ich jetzt etwa eineinhalb bis zwei Wochen testen und die Farbe, die im ersten Lauf verwässert war, weil ich zu viel Wasser im Schwammtuch gelassen hatte, sodass das Backpapier durchweichte, ist noch frisch wie vor einigen Wochen.

Gerade beim Malen mit hochwertigen Acrylfarben ein Gewinn an Geld und Farbe. Eine klare Empfehlung also sich eine Feuchtpalette zu basteln, was ohne großen Aufwand möglich ist.

Aufrufe: 38

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Zurück nach oben